Ihr fantastischen, Entertainment liebenden Volleyball-Freunde aus Lockweiler und Umgebung,
wir können es noch nicht fassen: Nächsten Samstag (9. November 2019) steht unser zweites gemeinsames Heimspiel der Saison vor der Tür!!!
Und wer hätte es gedacht? Wir haben die ehrenvolle Aufgabe unsere nigelnagelneue Halle im Herzen von Lockweiler mit einem grandiosen Heimspiel der Herren und der Damen einzuweihen!

Nachdem sich die Baumaßnahmen gefühlt wie Kaugummi bis ins Unendliche gezogen haben, ist es nun aber endlich soweit! Ganz nach dem Motto „Was lange währt, wird endlich gut“, wurde die Halle für unser Heimspiel freigegeben!

Und was es da nicht alles für uns zu entdecken gibt: neue Netzanlage, neue Umkleiden, neuer Prallschutz, neuer volleyballzentrierter Boden! Was haben wir für sagenumwobene Geschichten gehört und verheißungsvolle Momentaufnahmen auf Fotos gesehen!
Aber jetzt wird es Zeit, um selbst auf Expedition zu gehen! Eines der größten Geheimnisse bisher: Die neue Theke!

Ganz im Indiana Jones Style geht’s am Samstag also für uns alle auf Entdeckungsreise! Und für diese spannende und aufregende Erkundungsfahrt sucht unser Forschungsteam noch Mitglieder, die ebenso wie wir daran interessiert sind, bahnbrechende Ergebnisse zu erzielen. Wir sind daher für jede ehrenamtliche Unterstützung dankbar. 😉

Abfahrt ist um 15 Uhr: Unsere Jungs wagen sich heiß wie Frittenfett gegen den TV Quierschied und TV Wiesbach ins unbekannte Terrain! Welch‘ mutige Tat!
Zur Unterstützung folgen ihnen unsere Mädels gegen 19 Uhr auf einer anderen Route und versuchen dort den Fallen des TV Rehlingen und des TV Lebach auszuweichen.
Ziel und Treffpunkt beider Expeditionsteams: die geheimnisvolle, bisher unentdeckte Theke!

Die bisherigen Erfahrungsberichte anderer Forscherteams zeigen, dass am Samstag sehr wohl spannende und emotional geladene Wege beschritten werden! Also genau das Richtige für einen sonst eher langweiligen Samstag!

Wenn ihr jetzt neugierig geworden seid, empfehlen wir einfach mal vorbei zu kommen! Unser Vorhaben, neue Gebiete zu erforschen bietet euch die Möglichkeit ein Teil eines großen Teams zu sein, das bahnbrechende Resultate liefern kann!

Voraussetzungen: vorbeikommen, laut machen (zur Vertreibung wilder Tiere), Verstand abgeben! Erforscht mit uns die Magie der Festung „Mehrzweckhalle Lockweiler“.

Für den Weg sorgen wir selbstverständlich für ausreichende Verpflegung. Verhungern oder gar verdursten wird an diesem Tag niemand!

Also nehmt euch am Samstag sonst nichts vor, packt Kind und Kegel ein, verquatscht eure Freunde, holt die Trommel aus dem Schrank und entstaubt die gute Stimmung: Wir haben Bock mit euch neues Terrain zu erkunden!

PS: Liest sich wie ein spannender Filmtrailer? Richtig! Gibt‘s aber auch in Echt und ihr könnt live dabei sein! Der Eintritt kostet lediglich euren Verstand.

Die neuen Geräte sind da, die Räume geputzt. Und - ja - es ist kaum zu glauben: Die Renovierung unserer Halle ist in den nächsten Tagen abgeschlossen!

IMG 9026    IMG 9015

Ab 18. November dürfen die Räume wieder "in Besitz genommen werden". Und ab diesem Tag werden unsere Gruppen sukzessive wieder aus den Exilhallen nach Lockweiler umziehen. Auch wenn in der Bauphase nicht alles so gelaufen ist, wie es hätte laufen können, überwiegt doch jetzt bei weitem die Freude darüber, endlich wieder "zu Hause" trainieren zu können.
Die Übungsleiter unserer Gruppen werden den Umzug intern besprechen und organisieren.

Bereits am Samstag, 09. November werden unsere Volleyballer die Halle inoffiziell eröffnen. Sie dürfen ihren zweiten Heimspieltag bereits dort austragen. (s. gesonderten Bereicht).

Tanzen macht Spaß. Tanzen macht noch mehr Spaß in der Gruppe.
Das weiß Stefanie Müller, die von klein auf in der Showtanzgruppe des Turnvereines mitgetanzt hat. Stefanie Müller ist auch Trainerin der neuen Junioren-Showtanzgruppe unseres Vereins. Mitmachen können hier Kinder und Jugendliche, Mädchen und Jungen, von sieben bis 14 Jahre.
Melden sich genügend, werden zwei Altersgruppen gebildet. Der Turnverein lädt die Interessenten der Junioren-Showtanzgruppe am Freitag, 8. November, 17.00 Uhr, zu einem Schnuppertraining ins Zwergenland nach Wadern ein. Wer sich schon vorher informieren will, kann eine EMail schicken an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Oder sich beim Vorstandsmitglied Sigrid Fuchs melden, Tel. (06871) 7874. Das Schnuppertraining ist natürlich kostenfrei. Also: Vorbeikommen, mittanzen und viel Spaß haben

Es wird tatsächlich gearbeitet in unserer Halle. Das Problem mit dem abgefallenen Putz ist mit angebrachten Holzplatten gelöst worden.
Am kommenden (Kirmes-)Montag geht es weiter mit der Anbringung des Prallschutzes. Weitere Arbeiten (Kletterseile, Basketballkörbe, Trennvorhang werden zeitnah angefügt.

IMG 8901IMG 8900

Auch in den Nebenräumen gehen die Arbeiten in die Endphase. 
Vielleicht können wir doch schon Ende nächsten Monats "rein"...

 

Mit dem ersten Spieltag der Saison stand uns gestern auch das erste Heimspiel bevor. Doch wohin mit uns, wenn unsere Burg Lockweiler noch immer renoviert wird, die eine Ausweichhalle zu klein ist und die zweite pünktlich zu Saisonbeginn die Pforten zur Verschönerung schließt?

Aber man nimmt ja was man kriegen kann: Also ab mit uns ins 10 km entfernte Steinberg. Fremdes Terrain trotz Heimspiel!

Damen-Mannschaft:

Kurz zu den Spielen:
Unser 1. Spiel, gegen den Aufsteiger VSG Saarlouis 2, endete nach kurzem Prozess und ohne größere Schwierigkeiten mit einem klaren 3:0-Sieg (25:13, 25:17, 25:9).
Mit dem 2. Spiel trat jedoch eine etwas stärkere Mannschaft auf den Platz. Nach einem hart erkämpften ersten Satzsieg unsererseits (26:24), entschieden wir den 2. Satz deutlicher zu unseren Gunsten (25:18). Im dritten Satz war dann doch kurzzeitig die Luft raus: Mannschaftsaussetzer —> 17:25-Satzniederlage. Nach kurzer Krisensitzung und einem Sammeln der letzten Kraftreserven ging es in die letzte Runde: 25:22-Satz- und 3:1-Spielsieg!
Somit musste auch der TV Limbach dem Hochwald 3 Punkte überlassen.

Zum Team:
Füße, Beine, Schultern - irgendwie alles nicht mehr ganz fit (liegt vielleicht am wenigen Training...), aber Zähne zusammenbeißen können wir trotzdem! „Gejomertz“ hilft ja net. No risk, no fun — wie es so schön heißt! Und Spaß hatten wir gestern allemal! Wie schon so oft konnte unser Team auch gestern mit starkem Leistungswillen und ungebrochenem Ehrgeiz zum richtigen Zeitpunkt überzeugen. Aufgeben? — keine Option!

 

Herren-Mannschaft

 

Endlich war es soweit! Die Sommerpause und die Vorbereitung lagen hinter uns und für unser Volleyball-Männerteam ging es vergangenen Samstag los, und zwar in der Verbandsliga, der höchsten saarländischen Spielklasse. Wir erinnern uns: mit einer großartigen Rückrunde konnten sich die Jungs in der abgelaufenen Saison den zweiten Platz in der Landesliga und den damit verbundenen Aufstieg sichern.
So war also am Samstagabend angerichtet für den ersten Showdown in der VL. Leider mussten wir erneut, oder besser gesagt immer noch, auf eine andere Halle für die beiden Heimspiele ausweichen. Die heimische Arena in Lockweiler ist immer noch geschlossen, also ging es diesmal in die kuschelige Halle in Steinberg. Vor der Brust hatten wir zunächst den TV Saarwellingen, Oberligabsteiger und mit neu aufgestelltem Team, anschließend war die Drittligareserve des TV Bliesen unser Gegner. Dritte Liga ist an dieser Stelle ein gutes Stichwort, denn unser prominenter Neuzugang Lukas Kaiser war über viele Jahre ebendort erfolgreich tätig und hat nun als Weiskircherer den Weg zurück in den Hochwald gefunden. Bereits in der Jugend ging Lukas für den TVL ans Netz und ist somit kein Unbekannter.
Also gings los gegen Saarwellingen und das erste Spiel in der VL begann so, wie es sein soll. Ein neues Niveau für unsere Jungs was Tempo, Technik und Athletik angeht, aber wir waren heiß wie Frittenfett und konnten dabei prächtig mithalten. Von Beginn an waren krachende Angriffe und zupackende Blockaktionen angesagt und beide Teams zeigten wenig Interesse an Softboy-Volleyball. Ein absoluter Fight mit reihenweise tollen Aktionen auf beiden Seiten zog sich über das ganze Spiel und am Ende war es kaum zu glauben: mit 3:1 Sätzen wurden die ersten VL-Punkte eingesackt (25:27, 25:21, 27:25, 25:21). Was ein Fest! Jubelgesänge, Schulterklopfen und … zu viele sehnsuchtsvolle Blicke in Richtung der Hallentheke, denn halt – da ist noch ein Spiel gegen Bliesen zu erledigen.
Besser wäre an dieser Stelle auch Schluss gewesen, denn in dem zweiten Spiel gegen das Team aus dem St. Wendeler Land lief bei uns nicht mehr viel zusammen. Einerseits war bei uns der Akku leer, die Köpfe aber voll von Siegesglück und dem damit verbundenen Thekendrang, und andererseits spielten die Jungen aus Bliesen konsequent und fehlerfrei.Schließlich wehrten wir uns kaum mehr gegen die folgende Niederlage mit deutlichen 0:3 Sätzen (21:25, 21:25, 19:25). Das war nicht unbedingt notwendig, aber auch Coach Torsten hatte, nach normalisiertem Puls und Blutdruck, einigermaßen Verständnis für das Ding. Mehr Standfestigkeit muss her!
Unterm Strich sind wir trotzdem mit dem Einstand in der neuen Liga zufrieden. Wir sind hoffnungsvoll, das nächste Heimspiel (09.11.2019) dann endlich in unserer neuen alte Halle zelebrieren zu können! Ihr werdet erwartet!