osternwünschen wir allen Mitgliedern, Freunden und Gönnern.

Und nach den Feiertagen geht's wieder weiter mit den Trainingsstunden.

Leider weiterhin im "Exil" (s.u.)...

Kurz vor Ostern erhielten wir eine weitere schlechte Nachricht zu unserer Hallensanierung. Die Fertigstellung verzögert sich noch weiter. Mit einer Fertigstellung vor den Sommerferien ist nicht mehr zu rechnen.

Es ist immer noch nicht geklärt, wie es mit dem Innenputz weitergeht. Seit Mitte Januar sind die ersten Schäden bekannt. Mittlerweile sind an drei Hallenseiten Mängel beim Verputz festgestellt worden. Der schadhafte Putz wurde auch abgetragen. Allerdings ist noch immer nicht entschieden, welcher Putz nun neu aufgetragen werden soll. Und das nach über drei Monaten!

Zum einen drängt sich die Frage auf, wer für diese Misere verantwortlich ist oder einfach gesagt „Schuld“ hat? Sind es handwerkliche Mängel der ausführenden Firma? Sind Fehler in der Planung durch das beauftragte Büro festzustellen? Oder hat die Bauaufsicht durch die Verwaltung bzw. Planungsbüro versagt? Warum musste überhaupt neu verputzt werden, wenn eh bis zu fast der halben Höhe ein Prallschutz angebracht wird? Fragen über Fragen...

Zum anderen aber muss dringend darauf gedrängt werden, dass die Arbeiten weitergeführt werden, damit die Sanierung endlich ein Ende findet und die Grundschule und die Vereine die Halle wieder nutzen können! Wir hatten lange genug Geduld gezeigt!

Berlins Flughafen ist eine endlose Geschichte. Der Neubau des Saarbrücker Stadions scheint in die gleiche Richtung zu laufen. Will sich Wadern mit unserer Halle dort einreihen?

Sehnsüchtig erwarten wir das Ende unserer Hallensanierung und damit das Ende des "Exils" in anderen Hallen.

Wie im letzten Newsletter bereits berichtet gab es Probleme mit dem Innenputz, der an zwei Seitenwänden nicht richtig haftete. Dieser ist mittlerweile abgtragen und wird erneuert. Sonst sind die Arbeiten weitestgend abgeschlossen bis auf einige Malerarbeiten und ähnliches. Wegen der Staubentwicklung beim Verputzen werden diese direkt danach ausgeführt. In Auftrag gegeben ist auch der Prallschutz, der natürlich erst nach dem Putz angebracht wird, sowie die Möblierung der Umkleidekabinen, der Trennvorhang etc..

Bestellt werden jetzt auch viele neue Turngeräte. Die waren im Untergeschoss der Stadthalle zwischengelagert und fielen dem Hochwasser im Juni letzten Jahres zum Opfer. Der Verlust ist aber durch eine Versicherung abgesichert - also: Glück im Unglück! 

Aber auch wir müssen investieren. Verschiedenste Geräte und Einrichtungen, die in unserem Eigentum sind (Netzanlage etc), müssen wir erneuern. Nicht zuletzt wegen der anstehenden Sanierung hatten wir diese Erneuerungen verschoben.

Aber auch außerhalb der Halle sind Investitionen notwendig. Eine neue Anlaufmatte für unsere Weitsprunganlage ist notwendig, außerdem neue Absprungbalken. Und für unser Beachvolleyballfeld (gleichzeitig Weitsprunggrube) brauchen wir mal wieder eine Ladung Sand. 

Es gibt also noch einiges zu tun innerhalb und außerhalb der Halle bis wir wieder im "Regelbetrieb" sind!

 

Es ist kaum zu glauben - aber tatsächlich werden wir im nächsten Jahr 50 Jahre alt!

Wir suchen deshalb Fotos und andere Dokumente aus diesen 50 Jahren. Wer uns solche ausleihen kann, sollte sich bitte bei einem Vorstandsmitglied melden.

Die Fotos/Dokumente werden eingescannt und natürlich wieder zurückgegeben!

Vielen Dank im Voraus!

RAUS AUS DER TURNHALLE – REIN INS ABENTEUER!

Liebe Kinder, liebe Eltern,

wie jeden Sommer fährt der TV Lockweiler auch dieses Jahr wieder mit ins Zeltlager Braunshausen II der Saarländischen Turnerjungend. Vom 26. Juli bis zum 02. August erwartet die Kinder auf dem Zeltplatz am Peterberg eine Woche voller Spaß, Action und Abenteuer. Ein buntes, abwechslungsreiches Programm garantiert wieder einmal eine großartige Zeit. Weitere Informationen erhaltet ihr unter www.stj.de/freizeiten und www.tvlk.de.

Anmeldungen können bei Katharina Schmidt (Nummer: 0173 8204308), Fliederstraße 7 in Lockweiler abgegeben werden. Der Teilnahmebeitrag, 105€ bzw. ermäßigt 95€ bei Geschwisterkindern, ist direkt mit der Anmeldung zu zahlen.

Wir freuen uns auf Euch!